Aufruf zur Auftaktdemo am Dienstag den 13.5.

Dienstag, 13.05.08, 15:00 Uhr, Haidkrugsweg, Willinghusen bei Hamburg

In Willinghusen bei Hamburg betreibt die Firma Nycomed Deutschland GmbH ein Tierversuchslabor, in dem jährlich geschätzte 1000-2000 Tiere ermordet werden. Unter den Opfern der Versuchslabor sind Ratten, Beagle-Hunde, Kaninchen und Mäuse. Der auf Arzneimittelerforschung und toxikologische Untersuchungen spezialisierte Nycomed-Konzern betreibt in Willinghusen eines der größten Tierversuchslabore Deutschland. Tierversuche sind untrennbar mit der Ausbeutung und der Ermordung nicht-menschlicher Individuen verbunden. Sie basieren auf der grundlegenden Ansicht, dass die Beherrschung und Ermordung von Tieren legitim und notwendig seien. Dieser Ansicht widersprechen wir vehement und erklären uns solidarisch mit den Opfern der Tierversuchsindustrie und des Nycomed-Konzerns!

Als Auftaktveranstaltung für das 4-tägige Protestcamp gegen Nycomed führt die Demo durch den Ort Willinghusen und fordert die sofortige Schließung des Labors sowie die Beendigung aller Tierversuche. Um die Proteste gegen das Tierversuchslabor nicht verstummen zu lassen und um den Schreien der dort eingesperrten Tiere Gehör zu verschaffen, soll die Demo an die Anwohner_innen des Ortes gerichtet sein, um diese zu mehr vehementem Engagement gegen das Labor aufzurütteln.

Kommt deshalb am 13.05. nach Willinghusen und tragt euren Widerstand gegen Tierausbeutung und Tierversuche lautstark auf die Straße! Bringt eure Freund_innen mit und beteiligt euch auch an den anderen Aktionen, die während der 4-Tage-Dauermahnwache gegen das Labor stattfinden werden.


1 Antwort auf “Aufruf zur Auftaktdemo am Dienstag den 13.5.”


  1. 1 Gabriela Wurst 18. Mai 2008 um 11:04 Uhr

    Hallo,

    ich bin beeindruckt von Eurem Engagement und finde es toll das Ihr in Willinghusen so eine Aktion durchgeführt habt. Schade das Ihr die Infos nur in diesem Ortsteil verteilt habt. Ich lebe in Barsbüttel und habe erst zu spät von der Aktion gehört. Hätte Euch gerne unterstützt. Es gab ja auch mal eine Willighusener Initiative zu dem Standort. Wie kann ich künftig von Euren Planungen gegen Tierversuche erfahren?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.